Archiv für Januar 2012

Klimaexpedition – Live-Satellitenbilder verdeutlichen Klimawandel

Forum VHS, 15.02.2011, 19.00 Uhr

Klimawandel und Klimaschutz gehören zu den Themen, die derzeit unsere Gesellschaft nachhaltig bewegen. Der Klimawandel ist nicht mehr wegzudiskutieren. Dennoch fällt es uns schwer, uns die Auswirkungen der Klimaveränderung bewusst zu machen.

Der Agendaverein Dorsten und die Klimainitiative Dorsten haben daher nach Möglich-keiten der Visualisierung gesucht und Kontakt zu Geoscopia aufgenommen. Geoscopia bietet eine Klimaexpedition mit Hilfe von Live-Satellitenbildern an und verdeutlich ganz konkret die Veränderungen. Die Klimaexpedition thematisiert ausgehend von aktuellen Wetterextremen und schleichenden Veränderungen grundlegende wissenschaftliche Fragen zum Treibhauseffekt und den globalen Klimawandel, zur Klimapolitik und individuellen Handlungsmöglichkeiten.

Die Teilnahme ist kostenlos.

Für weitere Fragen steht Ihnen Frau Stobbe unter Tel.: 02362 663520 zur Verfügung.

Treffen der Klimainitiative

26.01.2012, 18.30 Uhr Halterner Str. 28

Dachbegrünung auf Ihrem Garagendach? -Tote Flächen werden lebendig-

Bewerben Sie sich bei der Klimainitiative Dorsten

Die Zunahme der überbauten Flächen in der Bundesrepublik Deutschland beträgt Tag für Tag etwa 1km² (1 Millionen m²). Hierzu gehören Neuansiedlungen und der Bau von Verkehrsanlagen genauso wie die Pflasterung von Hofeinfahrten und Gartenwegen. Ein großer Teil der Geländeoberflächen im innerstädtischen Bereich ist versiegelt. Das Regenwasser wird in weiten Teilen gesammelt und durch die Kanalisation abgeleitet. Aber offene Flächen mit Bepflanzungen (z.B. Dachbegrünungen) mindern den Regenwasserabfluss.

Dachbegrünungen haben Vorteile für die Umwelt:

  • Der Lebensraum für Tiere und Pflanzen vergrößert sich. - Der Ausblick auf eine bepflanzte Fläche befriedigt das Bedürfnis der Menschen nach Schönheit und Naturnähe. - Die Rückhaltung und Verdunstung von Niederschlagswasser auf den Dachflächen verzögert den Abfluss, führt damit zu einer Entzerrung der Abflussspitzen und verringert die Gefahr der Überlastung des Kanalsystems. - Die Verdunstung des Wassers, das in den Pflanzen und im Substrat gespeichert ist, bewirkt eine Abkühlung der Luft und damit eine Senkung der Temperatur im direkten Umfeld und im Gebäude. -Die Luftverschmutzung wird durch Bepflanzung nachhaltig reduziert. Die Luftfeuchtigkeit mildert die Staubkonzentration in relativ trockenen Perioden.
  • Dachbegrünungen haben bauphysikalische Vorteile:

  • Der Alterungsprozess der Dachabdichtung durch UV–Strahlung wird verzögert. - Die Bepflanzung bietet Schutz vor mechanischen Beschädigungen der Dachhaut. - Extreme Temperaturschwankungen auf der Dachkonstruktion werden reduziert. - Generell erfolgt eine Verbesserung des winterlichen und insbesondere des sommerlichen Wärmeschutzes.
  • Das Angebot der Klimainitiative Sie sind Besitzer eines dichten, ca. 25 m² großen Garagendaches, das nicht mit Wellblech gedeckt wurde und Regen, Schnee und Sonne ausgesetzt ist?

    Dann bewerben Sie sich bei der Klimainitiative Dorsten! Wir planen die Begrünung Ihres Garagendaches (März 2012) und führen die Arbeiten aus. Sie müssen lediglich die Materialkosten (ca. 1200 €) übernehmen.

    Unter dem Motto „Tote Flächen werden lebendig

    bewerben Sie sich mit Name, Adresse und einer kleinen, originellen Beschreibung Ihres Garagendaches (evtl. mit Bild) bitte bis zum 29.2.2012

    Machen Sie mit! Adresse: Klimainitiative Dorsten Halternerstr. 28 46284 Dorsten info@klima-dorsten.de

    Treffen der Klimainitiative

    15.12.2011, 18.30 Uhr Halterner Str. 28

    Dezentrale Strom- und Wärmeproduktion

    Vorstellung dezentraler KWK-Produktionsmöglichkeiten durch Gelsenwasser

    15.12.2011, 17.00 Uhr Halterner Str. 28

    Treffen der Klimainitiative

    24.11.2011, 18.30 Uhr Halterner Str. 28

    Nächste Termine
    • Keine Termine.